Search

Wie lange dauert es eine Sprache zu lernen?

Diese Frage hört man oft, wenn man in Google "Sprachenlernen" eingibt. Leider, gibt es keine einfache Antwort, und es gibt viele Faktoren, die eine Rolle spielen. In diesem Blogpost gebe ich dir meine Meinung dazu, und ich erkläre auch wie lange ich brauche, um eine neue Sprache zu lernen.


Zuerst müssen wir uns eine Frage stellen: welche Faktoren können die Schwierigkeit einer Sprache beeinflussen. Erstens ist die Ähnlichkeit mit deiner Muttersprache. Nehmen wir an, dass wir Deutsch sprechen. Deutsch gehört zu der gleichen Sprachenfamilie wie Schwedisch und Niederländisch und mehrere andere. Dies bedeutet, dass ein Deutschsprachler Schwedisch und Niederländisch viel einfacher findet als Französisch, da es mehrere Ähnlichkeiten zwischen den Sprachen gibt, sei es ähnliche Vokabeln oder ähnliche Grammatik. Wenn man eine Sprache von außerhalb seiner eigenen Sprachenfamilie lernt, kann man mit viel mehr Zeit rechnen. Also sei bitte nicht demotiviert, wenn das Lernen von Chinesisch viel länger dauert als du dachtest!

Folge diesem Link, um mehr informationen dazu zu bekommen (leider nur auf Englisch): https://www.mustgo.com/worldlanguages/language-difficulty/


Die Zeit, die man verbringt mit einer Sprache ist auch ein sehr wichter Faktor. Wenn man nur wenig Zeit mit der Sprache verbringt, dann machte man selbstverständlich weinger Fortschritt als jemand, der den ganzen Tag damit verbringt, die Sprache in verschiedenen Situationen anzuwenden. Wenn man nur eine Stunde pro Woche eine Sprache lernt, dann vergisst man sehr schnell das Gelernte, und verschwendet Zeit damit den Lernstoff der vorigen Woche zu wiederholen. Ich empfehle dir, jeden Tag ein bisschen Zeit mit der Sprache zu verbringen. Das könnte alles sein: Videos in der Zielsprache anschauen, Artikel lesen, selbst etwas schreiben, mit Muttersprachlern sprechen usw. Mit dem Internet gibt es eine Vielfalt an Ressourcen, die man jeden Tag benutzen kann. Aber! Bitte finde etwas, das dir persönlich gefällt. Wenn du etwas langweilig machst, verlierst du sehr schnell Motivation, und schaffst es nicht mehr, dich auf die Sprache zu konzentrieren.


Wenn du eine Sprache lernst, finde etwas das dir gefällt

Noch ein wichtiger Faktor ist, der Grund, warum du die Sprache lernen willst. Frag dich, warum diese Sprache dich interessiert. Willst du im Land wohnen? Willst du mit einer/einem FreundIn in dieser Sprache sprechen? Oder musst du die Sprache lernen, weil jemand dich darum gebeten hat? Wenn du einen persönlichen Grund dafür hast, dann ist es einfacher dich zu motivieren. Leider wenn jemand dich Zwingt die Sprache zu lernen, kann das dich deiner Motivation berauben.

Meine Frau und ich planten einen Reise nach Japan, als ich beschließ, Japanisch zu lernen. Der Gedanke an diese Reise gab mir die Motivation die Sprache zu lernen, aber nach unserer Rückkehr nach Europa habe ich fast sofort die Motivation verloren. Glücklicherweise, beschließen wir später in Japan zu wohnen. Der Umzug war natürlich ein sehr motivierender Faktor, und ich fing sofort an, mich wieder mit der Sprache zu beschäftigen.

Also, überleg dir, was für Gründe hast du, diese Sprache zu lernen? Warum ist dir diese Sprache wichtig?


Jetzt beschreibe ich dir, wie es war, Japanisch in Japan zu lernen und wie viel Zeit ich brauchte, um mein Japanisch auf ein respektables Niveau zu bringen. Am Anfang war mein Japanisch natürlich sehr sehr schlecht und ich konnte fast nichts verstehen, und konnte fast nie auf die Fragen der Japaner antworten. Ich muss zugeben, dass jede Interaktion sehr sehr peinlich war, und ich war kurz davor, Gespräche total zu vermeiden. Noch dazu, es gibt mehrere Stufen der Höflichkeit in der Japanischen Sprache, und dies machte alles noch schlimmer.

Trotzdem habe ich zu Hause immer einfache Bücher auf Japanisch gelesen, und mir Fernsehsendungen auf Netlflix angeschaut. Nach und nach ging es besser, und ich bemerkte, dass meine Bemühungen nicht ohne Belohnung waren. Ich konnte viel schneller auf Fragen antworten, ohne zu lange nachdenken zu müssen und ich konnte mich in verschiendenen Umstände verständlich machen (was sehr hilfreich war, als ich ein neues Visum auf Japanisch beantragen musste!). Es ist ein unglaublich wunderschönes Gefühl eine neue Sprache sprechen zu können. Klar, ich machte immer noch Fehler, aber sie waren nicht so abstoßend wie am Anfang und die Japaner schienen, mich verstehen zu können (alle waren sehr höflich und haben mich nie korrigiert, was ich zu schätzen wusste, aber sehr frustrierend fand).

Mein Japanisch ist noch nicht perfekt und ich brauche viel mehr Zeit damit zu verbringen, um es auf C1-Niveau zu bringen aber ich fühle mich motivierter als je zuvor. Ich kann Serien verstehen und schwieriger Bücher lesen und auch mit Muttersprachlern sprechen. Der Anfang scheint immer sehr schwierig und anstrengend, aber mach weiter. Es geht ganz bestimmt besser!


Mit Japanisch konnte ich meinen Aufenthalt in Japan geniessen

Insgesamt lerne ich seit 3/4 Jahren Japanisch, und ich kann mit Sicherheit sagen, dass ich das Niveau B1 erreicht habe. Wenn ich an meine Zeit in Japan zurückdenke, bereue ich mich davor gescheut zu haben, öfter mit den Japanern zu sprechen. Hätte ich mir mehr Bemühungen gegeben, hätte ich auch viel mehr Fortschritte gemacht. Trotzdem bin ich zufrieden mit meinem heutigen Niveau und werde natürlich weiter daran arbeiten bis ich mein Traum-Level erreicht habe. Obwohl ich jetzt in der Schweiz wohne, haben ich und meine Motivation uns noch nicht verabschiedet!


wie ich mich fühle, wenn ich ein Buch auf Japanisch lese


Zum Schluss möchte ich sagen, dass es Jahre braucht, bis man eine Sprache beherrschen kann und man muss ständig daran arbeiten. Vergiss aber nicht, dass es unmöglich ist, "perfekt" zu sprechen (auch in deiner Muttersprache), aber das bedeutet nicht, dass deine Bemühungen umsonst sind. Mit einer Sprache öffnet sich eine neue Seite der Welt. Das Lernen von einer Sprache ist ein Abenteuer. Genieß es!


Tschüss!


David


0 views

©2019 by David John Turner. Proudly created with Wix.com